Endlich wieder unterwegs: Torabhaig, Loch Lomond & mehr

Whisky-Botschafter On Tour


Man kann das Gefühl der Befreiung gar nicht oft genug zum Ausdruck bringen. Ahnt man, wie schön das war, als ich Ende März erstmals wieder in Inverness aus dem Flieger stieg? Sage und schreibe 2019 lag der letzte Schottlandtrip zurück. Doch nach dem Besuch bei Torabhaig im März folgte ein Trip nach dem nächsten: erst eine Woche Springbank Whisky School im Mai, im Juli dann die Stippvisite zu Loch Lomond plus Besuch der 150. British Open in St. Andrews. Die Whisky School heben wir für einen gesonderten Bericht auf. Alles andere aber gibt‘s hier live und direkt in der Nacherzählung von Heinfried Tacke.

 

Als mich der Brand Ambassador Christoph Albietz im Februar kontaktiert, ob ich Zeit und Lust habe, bei der ersten Tour zu Torabhaig dabei zu sein, ist es keine Frage für mich, ob oder ob nicht, sondern nur eine von „wann und wie lange? Ich höre mich noch sagen: „Endlich mal wieder in Schottland unterwegs sein, Eindrücke aufschnappen und Bilder schießen, ach, wie wunderbar.“ Unsere Reisegruppe erweist sich als durchaus überschaubar, und da sich manche Termine nicht unmittelbar anschließen, haben wir erfreulich viel Zeit auf der Tour, allen voran natürlich für Torabhaig, wo wir drei Tage und zwei Nächte bleiben und direkt im Guesthouse der Brennerei nächtigen.

 

Aber auch auf den zwei Tagen Reise liegt herzlich wenig Druck drauf, so dass am Ende mein „Kasten“ nicht nur voll ist mit Bildern, sondern noch praller gefüllt mit zig Eindrücken und Gesprächen, die auch jetzt noch lieblich nachhallen. Ganz zu schweigen vom Wetter, das uns entgegen jeder Erwartung für Zeit und Ort geradezu mit frühlingshaften Temperaturen umgarnt, so dass man ungeschönt von strahlenden Tagen sprechen kann, die hier zu Wort kommen.

 

Und wenn ich schon so freimütig berichte, kann ich mir diesen einen Nebenstrang dann auch nicht verkneifen. Wir kommen bereits am Sonntag zeitig in Inverness an, müssen aber noch bis Montagfrüh für unsere Weiterreise warten, da erst dann Bruce Perry, der Global Brand Manager von Torabhaig und Mossburn Distillers sowie Gastgeber unserer Tage, aus London eintrifft. Das erlaubt uns eine ausgedehntere Tour durch Inverness. Und, bei Gott, wer hätte je gedacht, was für eine unglaubliche Shopping Queen wir mit Stephan Roth vom Greizer Fachgeschäft „Angel’s share“ mit an Bord unserer Truppe haben...

 

Fotocredit: © Heinfried Tacke

 

Sie möchten mehr erfahren? Dann bestellen Sie doch einfach das aktuelle Heft!

zurück zur Eventübersicht

Weitere News